Hoher Besuch auf der Hannover Messe

EU-Kommissionsvizepräsident Maroš Šefčovič (Bild: vstudio.photos)

Besondere Aufmerksamkeit von Seiten der Politik erhielten auf der diesjährigen Hannover Messe unsere Ladesysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Neben Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann besuchte auch Maroš Šefčovič, Vizepräsident der EU-Kommission und zuständig für die Energiepolitik, unseren eMobility Stand. Beide waren sichtlich beeindruckt von unseren innovativen Lösungen im Bereich der Elektromobilität.

Besonderes Interesse galt dabei unserer neuesten Entwicklung - dem IC-CPD (In-Cable Control and Protection Device). Das IC-CPD ist eine kleine Ladestation zum Mitnehmen, mit der man zu Hause und überall auf der Welt an herkömmlichen Steckdosen sein Elektrofahrzeug aufladen kann.

Lapp ist einer der ersten Anbieter weltweit, der das IC-CPD gemäß der neuesten Norm  IEC 62752 auf den Markt bringt und Features wie die Kontrolle des Ladevorgangs per Smartphone und die Austauschbarkeit der Netzstecker durch eine besondere Trennstelle anbietet.

Beifall fand auch die Information, dass sich bei Lapp rund 50 Mitarbeiter ausschließlich dem Bereich Elektromobilität widmen und dass weitere Arbeitsplätze in dem Bereich geschaffen werden sollen.